Mitgefühl

Wenn man dieses Wort Mitgefühl mal so richtig auseinander nimmt, entdeckt man eine sehr wunderschöne weil seltene Sache. Mitfühlen. Sie fühlt mit. Zusammen mit mir in der Sache, dir mir Freude macht oder auch Sorgen. Ein Mitgefühl, ein Zusammengehörigkeitsgefühl.
Ich will mich nicht für eine Frau verändern. Ich will mich nicht für sie verstellen, ich will einfach so bleiben wie ich bin. Und zu diesem Sein gehört alles. Es gibt kein schlecht drauf, gut drauf.
Ich möchte mal wissen wer diesen saudummen Satz geprägt hat: Gegensätze ziehen sich an. So ein Schwachsinn!
Ja, okay, sie ziehen sich an. Doch was kommt danach, wenn sie beieinander sind? Dann ist nichts. Es gibt einen großen Knall, wenn Gegensätze zusammenstoßen und dann ist alles ruhig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: