Der müde Punkt.

Wieso lag ich heute Nacht eigentlich die ganze Zeit wach und konnte nicht einschlafen? Ach so, stimmt ja, ich musste mir den Kopf darüber zermartern, dass es Gedankengänge gibt, die immer neu gedacht werden müssen, wie z.B. Erklärungen, die man Ämtern macht, die einen überwachen; dass ich vergessen hatte, meinen Videorecorder zu programmieren, die Oscarnacht aufzunehmen; dass ich schon wieder einen Button verloren hatte, und dass ich immer noch Buttons trage; dass es Menschen gibt, die mit Pfennigen bezahlen, Kassiererinnen, die das nicht merken, und ich weder den Kunden noch die Kassiererin darauf hinweise sondern einfach beobachte. All diese wichtigen Gedanken. Und heute Vormittag träume ich, dass J.N. mich besucht, wir zusammen Nokia-Würstchen essen, G. sagt, dass er nicht so viel essen kann, obwohl er es im wirklichen Leben doch kann und seine Schwester, die ich seit Jahren nicht gesehen habe, mir auf die Nerven geht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: