Zur Qual

Er räumte vor mir in seinem Zimmer herum und ich erzählte von seiner Schwester und er nickte, aber ich wusste, dass er es im selben Moment wahrscheinlich vergessen würde, obwohl es seine Schwester war, von der ich ihm erzählte. Man konnte fast schon hören, wie sein Gehirn versuchte, die Informationen aufzunehmen, es ihm aber nicht gelang, sie einzuordnen und abzuspeichern. Er hatte damit zu kämpfen, dass er vor einer halben Stunde aufstehen musste, selbst das Aufstehen war für ihn zur Qual geworden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: