Ich in Zeitlupe, sie in Hochgeschwindigkeit

Sie stand vor mir, zappelte herum, hatte sich mir vor einigen Sekunden an den Hals geschmissen, um mich zu begrüßen und schaute sich jetzt um, um zu sehen, ob sie jemand dabei beobachtet hatte. Mit der einen Hand fummelte sie an dem Ring der anderen Hand herum und stellte mir jetzt Fragen, die völlig unwichtig waren. Sie wartete eh nur darauf, endlich über sich zu reden. Sie verstellte ihre Stimmen und begann Sätze mit: Weißt du, was mir passiert ist?
Dann zeigte sie mir, wie jeden Abend, mit wem sie alles da war. Das ist meine Freundin und das ist meine Freundin und die und die und die.
Aus ihren Plänen für die Zukunft konnte ich schließen, dass sie nicht wusste, was sie mit sich anfangen sollte. Wenn sie alleine zuhause sitzt, springt sie wahrscheinlich jede Minute auf, macht ein neues Lied oder eine neue CD an, fängt an ihren Kleiderschrank aufzuräumen und lässt es dann doch sein, ruft drei Freundinnen hintereinander an und geht dann doch in die Stadt, einkaufen und sich zeigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: