The Frankfurt Tapes, Vol. 1

Entdeckt: sich verfahren ist eine Kunst für sich. Dieses Mal habe ich es geschafft, ohne einmal auf eine Karte zu gucken oder einer Beschreibung zu folgen, zu meiner Schwester zu finden. Letztes Mal nach detaillierten Angaben gleich zwei Mal verfahren. Also schmeissen wir die scheiß Karten aus dem Fenster.
Und: Frankfurt wirkt wie ein großer Steinofen.
Weiter: der ganz normale Großstadtwahnsinn. Schreiende Menschen, rasende Autofahrer, die Fahrradfahrer beinahe ummähen, Penner, Fashion-Victims (*ähem*). Für mich alles nicht normal.
Dieses Mal: Fotos gemacht, endlich. Hoffentlich schön verwackelt und in schwarz-weiß. Große Gebäude, Straßenbeleuchtung, Lichter, der Main.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: