Heute nachmittag geträumt

Heute Nachmittag habe ich geträumt, dass ich meine alte Grundschule besucht habe, um mir dort eine Ausstellung anzuschauen. Ich betrat das Gelände der Schule über das Fußballfeld, das an einer Seite mit Gebüschen gesäumt ist. In diesen Gebüschen gibt es eine Lücke, die auf angrenzende Bauernfelder hinausführt. Auf einem dieser Felder befand ich mich, ging also auf diese Lücke zu, durch die Lücke hindurch und dann auf das Schulgebäude zu. Das Problem ist: diese Felder gibt es heute nicht mehr, dort stehen überall Häuser. Der Traum spielte also in der Vergangenheit. Ich war aber erwachsen. Als ich das Schulgelände betrat, war dort noch Unterricht und die Kinder spielten draußen auf dem Pausenhof. Ich ging in das Gebäude hinein und dann in den Raum, in dem die Ausstellung stattfand. Schüler hatten sich größere Städte aus unserem Bundesland ausgesucht und mit Texten und Bildern darüber berichtet, was man in diesen Städten erleben kann. Das Komische war: ich kannte all diese Städte nicht bis auf Hamburg, und Hamburg gehört nicht zu meinem eigentlichen Bundesland.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: