Besuch

Es ist Freitagvormittag, 9:50 Uhr. Es klingelt an der Tür und ich gebe zu: ich habe noch geschlafen. Das zweite Klingeln schmeißt mich aus dem Bett und ich tapere zur Sprechanlage: „Wer ist denn da?“ Keine Antwort, durch den Lautsprecher höre ich nur das Scharren von Füßen. Also ist die Anlage doch kaputt, so wie der Postbote gesagt hat, der meinen Anblick morgens vor dem Bad ertragen musste. Kurze Zeit später klingelt es an meiner Haustür und ich schaue durch den Spion. Das ist S. Wenn ich mich recht erinnere, hat S. sich noch niemals angemeldet, und bei den letzten Besuchen von S. habe ich immer geschlafen. Vormittags, nachmittags, abends. S. hat mir durch die Schulzeit geholfen. Wäre S. nicht gewesen, dann hätte ich nichts zu lachen gehabt, im wahrsten Sinne des Wortes. Privat hatten S. und ich nie viel miteinander zu tun, aber in der Schule… S. wohnt jetzt in Paderborn und will Lehrer für Geschichte und Mathe werden. Das habe ich S. früher schon gesagt, dass er Lehrer werden muss. Meine Kinder würde ich sofort zu S. schicken. S. kommt rein und fragt mich zuerst wie lange ich hier schon wohne und nach meiner Antwort, warum es hier dann immer noch so aussieht. S. meint später, er hätte sich entscheiden müssen noch ein Referat vorzubereiten oder vorbeizukommen. Nachdem ich mit S. geredet habe, geht es mir ziemlich gut. S. weiß immer noch ganz genau, was er erzählen muss, damit es mir besser geht. S. und ich gehen dann gemeinsam nach unten und S. steigt in ein Elektrofahrzeug. Nur S. darf so was fahren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: