Cocktailabende

Manchmal habe ich das Gefühl, dass sich manche Jugendliche (die eigentliche alle in einer Clique sind) nicht einfach (zuhause) zusammensetzen können, um einen Abend miteinander zu verbringen. Es ist als wüssten alle schon vorher, dass unangenehme Gesprächspausen entstehen werden, wenn man nicht etwas hat, was die Anwesenden beschäftigt. Das lässt sich dann mit einem Cocktailabend abstellen. Cocktails beanspruchen Aufmerksamkeit und Konzentration, man kann zwischendurch aufstehen und in die Küche gehen, und kann gleichzeitig darüber quatschen. Dabei geraten normale Gespräche aus der Sicht, später sind alle betrunken und reden nur noch Blech.
Damit ist dann ein weiterer Abend rumgebracht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: