Verniedlichungsform

Es gibt eine Verniedlichungs- bzw. Kinderform meines Namens, die ich nicht leichen leiden kann. Von acht Buchstaben geht es runter auf fünf Buchstaben und schon hört sich mein Name wie der eines Hundes an. Das Schlimme daran ist, dass, wenn ich neue Leute kennen lerne, sie sich sofort diese Kinderform aneignen, anstatt mich mit vollem Namen anzusprechen und darauf zu warten, dass ich ihnen die andere Form anbiete (was ich niemals tun würde). Wenn ich neue Leute kennen lerne, und sie mir mit Spitznamen vorgestellt werden, so spreche ich sie immer mit vollem Namen an, soweit der aus der Spitznamenform abzuleiten ist, oder ich frage nach dem richtigen Namen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: