Auswärts essen

Um meinen Kühlschrank leer zu halten, aß ich heute mittag „auswärts“. Zuerst fuhr ich in die lokale Grill-Station, doch da wurde 1. so langsam gearbeitet, dass mir der Hunger verging und 2. latschte plötzlich K. mit seinem besten Kumpel in die Grill-Station. Mit K. hatte ich das letzte Mal so wirklich auf der Grundschule zu tun, und das einzig Sinnvolle, das er jemals getan hat, war auf dem Abschlussfoto von der 4. Klasse einen Taschenrechner ins Bild zu halten.
Nach der Grundschule trennten sich glücklicherweise unsere Wege und ich sah ihn später in meiner Stadt mit Glatzen rumhängen. Glückwunsch, K.! Sein bester Kumpel und er latschen also in die Grill-Station, ich stehe dort und bin genervt weil alles so lang dauert und mir in meinem Parka schon viel zu warm ist und kann K. und seinen Kumpel und ihr Dummgeschwätze jetzt echt nicht auch noch ertragen. Also verlasse ich die Grill-Station und weiche auf die Küche im SB-Warenhaus aus. Dort sehe ich, dass wirklich nichts auf dem Grill liegt. Gar nichts. Es sieht sogar so aus als wäre der Grill noch nie benutzt worden. Nicht mal die Friteuse ist an. Ich bestelle trotzdem mein Essen und setze mich auf einen Stuhl an einen Tisch nachdem die Bedienung gesagt hat: „Momentchen kanns dauern.“ Während des Momentchens kriege ich mit, wie jemand auf den Spielautomaten schimpft, dass der ihn bescheißen würde, und, um das Maß voll zu machen, stampft die neue Verkäuferin (59) vom nebenanliegenden Bäckerstand heran und verlangt lautstark „was zum essen“! Diese Frau ist wirklich so unfreundlich und damit so dermaßen ungeeignet zum Brot und Brötchen verkaufen, dass ich an den Einstellungskriterien der Bäckereikette S. zweifeln mag. Danach sagt sie: „Habt ihr vielleicht eine Bild-Zeitung. Ich hab meine vergessen.“ – „Ja, ich glaube hier liegt eine.“ – „Echt? Wirklich? Die neue?“ Noch nie habe ich jemanden so begeistert uber die dumme Bild-Zeitung quatschen hören. Danach sehe ich wie die Verkäuferin, die Köchin und die Bedienung sich gemütlich hinsetzen und anfangen über dummes Zeug zu reden. Thema Nr. 1: die neue Big Brother Staffel. Einhellige Meinung: den Scheiß schauen wir uns nicht an! Trotzdem können alle detaillierte Einzelheiten erzählen. Thema Nr. 2: Ich bin ein Star, holt mich hier raus! Einhellige Meinung: das war doch ganz interessant! Ich blende mich aus und nach weiteren 10 Minuten Gepolter der drei „Damen“ höre ich die Worte: „So, junger Mann, jetzt hamwas aber.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: