Anomalie+Aurelia+The Art Of Losing im Zweischlingen, Bielefeld

Im Zweischlingen in Bielefeld versucht man jetzt Mittwoch nachts Emo, Crossover usw. zu spielen. Gestartet wurde dieser Versuch am letzten Mittwoch mit dem Auftritt dreier Bands, einmal Spaß-Core mit The Art Of Losing, die ziemlich langweilig und zum Schluß richtig nervig waren. Ein kleiner Auszug aus einem ihrer Texte: „Yesterday I fucked your mom, didn´t even feel so wrong, even though her cunt was oversized.“ Ich wüsste nicht wie das zu den beiden anderen Bands hätte passen, sollen, Aurelia und Anomalie. Aurelia haben schon im Vorprogramm von Lagwagon gespielt und machen sehr angenehmen Emo-Core, der ein bisschen an Boysetsfire erinnert und durch die dezenten Klaviereinlagen von Sänger Michel sehr interessant rüberkommt. Für mich waren Anomalie zum Schluss der Hammer; Hardcore mit extremen Schreigesang, erinnert ein wenig an Loxiran; die spielen am 30. April in Bielefeld mit Narziss zusammen.
Für mich war das sehr interessant nach den vielen verschiedenen Konzerten der letzten Zeit ein HC-Konzert zu erleben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: