Harry Potter III

Jahrelang habe ich mich gefragt, warum man die armen Kinobesucher mit nervtötender Bumm Bumm Dancefloormucke bombardiert, warum man nicht einfach leise Scores spielt, und seit heute weiß ich es. Ich saß in der Nachmittagsvorstellung von Jack Putter and the prisoner of Dscheskasgan, außer mir waren nur ca. 5 andere Personen im Kino (weil läuft schon lange und OV, is klar) und der junge Mann und die junge Frau (kein Pärchen) hinter mir, erzählten sich laut gegenseitig die langweiligsten Geschichten des Universums. Wer wann wem einen ausgegeben hat, warum man jemanden scheiße findet der etwas umsonst bekommen hat, dieser und jener wohnt jetzt da und da, Hanzfranz, Hinz und Kunz, Bekannte und ihre xxx. Ich hätte mir so sehr einen ohrenbetäubenden Technobeat gewünscht, doch nur das Flüstern der Klimaanlage war noch Zeuge. Der Film selbst gefiel mir ganz gut, einige sehr ansprechende Elemente und Effekte, einige blöde Szenen, die man als Erwachsener nicht mehr genießen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: