Die Unfairness

So ganz mit rechten Dingen geht es bei den Olympischen Spielen aber nicht zu, oder? Gestern beim Beach Volleyball wurden die Pausen zwischen den Aufschlägen mit dämlichen Songs gefüllt, und damit meine ich nicht für die Fernsehzuschauer, sondern für die Zuschauer in dem Stadion, hörbar auch für die Spieler. Zu hören waren dann die Sommerhits dieses Jahres, namentlich „Dragostea Din Tei“ u.ä. Wäre ich Spieler, und hätte ich verloren, dann wäre ich zum Olympischen Komitee gegangen und hätte geklagt, dass diese Grütze mich beim Spielen beeinflusst hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: