Heute Nacht geträumt

Heute Nacht habe ich geträumt, ein Mörder auf der Flucht zu sein. Ich fühlte mich ganz gut als Mörder, ich war mir meines Verbrechens gar nicht bewusst. Ich lächelte viel. Überall halfen mir fremde Menschen, mich zu verstecken, einige Male war ich nahe dran, von einem alten Kommissar gefasst zu werden (als ich in der Villa versteckt wurde und der Kommissar am Pool entlang ging, und nach Spuren suchte). Einmal stand ich an einer Straßensperre direkt neben den Polizisten und sie erkannten mich nicht. Es war, als wäre ich unsichtbar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: