Archiv

Archiv für den Monat Dezember 2006

Heute Nacht habe ich geträumt, dass ich mit meinem Neffen zusammen in einem Bus nach Hause fahren wollte und dieser Bus auf dem Weg plötzlich stehen blieb und rückwärts in ein Gewässer steuerte. Bis zuletzt hatten alle Fahrgäste das Vertrauen, der Busfahrer würde schon wissen, was er da macht, aber natürlich tat er das nicht.
Der Bus sank also in dieses Gewässer und die Leute gerieten in Panik außer meinem Neffen, der ganz gemächlich ein Fenster öffnete und ans Ufer schwamm. Auch ich schaffte es, mich aus dem sinkenden Bus zu befreien und am Ufer warteten schon Fernsehteams, die die Überlebenden nach ihren Gefühlen befragten. Mich sprach eine Angestellte des Busunternehmens an, die wohl erwartete, dass unzählige Klagen auf das Unternehmen zukommen würden und sagte: „Na, sie sehen ja ganz gut aus. War wohl nicht so schlimm das Ganze.“ Daraufhin schrie ich sie fürchterlich an, was für eine Unverschämtheit das doch sei, und dass ich das Unternehmen in Grund und Boden verklagen würde.