Archiv

Archiv für den Monat Juni 2007

Ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring…
ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring… ring-ring…

Advertisements

Es gibt ein Feld das fruchtbar ist, verschont vom Klima, auf dem die Geräte zur Bearbeitung bereitstehen. Aber es ist verlassen, nur heute kamen wir als drei Bauern und begannen an die Ernte zu denken, während wir das Feld bestellten. Die Arbeit war schweißtreibend, kniend, sitzend, stehend beackerten wir das Feld und fanden viele viele Steine. Für einen geringen Ertrag arbeiteten wir viel. Unsere Magen waren leer, wir hatten Hunger. Wir machten vieles falsch, rissen kleine Pflänzchen heraus und hielten Unkraut für Nahrung. Von der Leere zur Fülle wünschten wir uns den Boden, den Mutterboden, unter unseren Füßen, der als einziges immer da gewesen war. Zwischendurch machte die Arbeit das Drumherum vergessen, dann wieder stand man sich selbst viel zu nahe, verlassen von der Weite des Ackers. Wir ernteten und verließen das Feld. Wir werden wiederkommen, irgendwann, denn wir kennen das Feld, wir kennen die Arbeit.

Meine Schwester H. und ich gehen auf der Straße im B. Ring entlang. Wir gehen in einer Kolonne von mehreren Menschen. Vor uns geht ein Arzt. Es ist ein Rußlanddeutscher mit einem engen weißen Oberteil. Meine Schwester sagt: „Der ist so blöd.“ Ich sage: „Warum, er hat dir doch gar nichts getan.“ Sie sagt: „Der arbeitet im Krankenhaus, der ist so blöd.“

Ich kann mich nur noch an die Skipiste im dunkelroten Kinosaal erinnern, an deren oberen linken Ecke ich aus einem Motorradhelm heraus schrie und diesen Schrei mit ins Aufwachen nahm. Zuvor waren am Ententeich in E. zwei Gedichte für mich geschrieben worden. Ich erreiche dich im Traum nur schlafend. Du schläfst und ich lege mich zu dir ins Bett. Du sprichst im Schlaf. Du sagst: „Morgen abend gehen wir essen.“ Im Spaß frage ich: „Und wohin?“ Du sagst: „Morgen abend gehen wir chinesisch essen.“

Heute Nacht habe ich geträumt, dass ich in eine WG gezogen wäre. Die WG lag in einem Studentenwohnheim, einem riesigen wolkenkratzerartigen Gebäude mit zwei großen Haupteingängen. Ich wohnte dort mit vier anderen Studenten in einer Wohnung, die allesamt hippiemäßig drauf waren. Vom ersten Moment an fühlte ich mich schlecht dort. Mein Zimmer hatte Wände, die so hoch waren, dass ich die Decke nicht erkennen konnte. An den Wänden hingen überlebensgroße Poster von Depeche Mode und anderen Bands. Überall lagen Sperrmüll und Essensreste herum. Mein Bett war eine Matratze. Neben meiner Matratze standen ein uraltes Radio und ein Plattenspieler. Auf dem Plattenspieler standen alte Spielfiguren. Überall in meinem Zimmer standen Schuhe herum und eine meiner Hippie-Mitbewohnerinnen klärte mich auf, dass die Vormieterin die Sachen noch nicht mitgenommen hätte. Mit in meinem Zimmer war der Proberaum einer Heavy-Metal Band untergebracht. Sie hatten ihre Verstärker so aufgebaut, dass sie wie Wände wirkten. Ich rollte mich auf meiner Matratze zusammen und hatte Angst.